Gerne wird behauptet, Welpen hätten beim Zusammentreffen mit anderen, rudelfremden Hunden einen “Welpenschutz”. Das stimmt leider nicht. Trifft ein Welpe auf einen fremden, erwachsenen Hund, gelten die selben Regeln, als würden sich zwei erwachsene Hunde treffen. Einen “Welpenschutz” gibt es wenn überhaupt nur im eigenen Rudel, in dem die Welpen bis zu einem gewissen Alter Narrenfreiheit genießen.