Als “Lefzen” werden die Lippen eines Hunde bezeichnet. Die Lefzen können je nach Rasse unterschiedlich stark ausgeprägt sein. Das hat zum einen funktionelle Gründe (so sollen z.B. die überhängenden Lefzen beim Bluthund die Spürfähigkeit verbessern), zum anderen gelten große Lefzen bei bestimmten Rassen (z.B. Dogge, Cocker Spaniel) als Schönheitsideal.

Übergroße Lefzen können für den Hund ein Problem darstellen, da er in seiner Kommunikationsfähigkeit eingeschränkt ist, wenn er z.B. die Zähne nicht mehr richtig entblößen kann.

Hunde mit großen Lefzen produzieren auch häufig mehr Speichel, um den Speichelverlust, der über die Lefzen entsteht, auszugleichen.