Der Hund nutzt das Imponierverhalten als

  • eine Drohgeste gegen Gleichgeschlechtliche (im Regelfall Rüden) durch das Aufstellen des Nackenhaares und Zeigen der Breitseite, was eine optische  Vergrößerung der Körperfläche bewirken soll, oder
  • Werbeverhalten eines Rüden gegenüber einer Hündin. Hiermit sollen friedliche Absichten angezeigt werden.